Titel-Details

» Die Wolf-Gäng » 002) Ein finsteres Geheimnis

Cover - Ein finsteres Geheimnis

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

9 / 15

» Wolf, Faye und Vlad sind ungleiche Freunde. Sie haben die Wolf-Gang gegründet, um sich gegen Hackfresse, Pickelgesicht und Schweinebacke - die Schweinebande - wehren zu können. Die haben eigentlich verschärften Hausarrest; aber warum sind sie dann locker in Crailsfelden unterwegs? Warum bläst sich der Ortspolizist so merkwürdig drohend gegenüber Wolf auf? Und warum hält Bürgermeister Dämonius der Dreizehnte seine Hand schützend über die Schweinebande? Dahinter muss ein finsteres Geheimnis stecken ...
» Produktion: Lauscherlounge, Oliver Rohrbeck
» Regie: Oliver Rohrbeck
» Musik: Dirk Wilhelm
» Buch/Script: Wolfgang Hohlbein
» Umfang (CDs): 1
» Dauer: 60 Minuten
» ISBN: 9783785736722

» VÖ: 2009-10-30
» eine Produktion von Lübbe AudioWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Die Wolf-Gäng (002) Ein finsteres GeheimnisNachdem man die Protagonisten der Serie inzwischen kennt, kann man sich nun dem ersten größeren Abenteuer widmen. Anfangs jedoch wird man nochmals mit den Folgen der Ereignisse der Auftaktepisode und weiteren Besonderheiten des kleinen Städtchens konfrontiert. So ganz zielgerichtet startet man also nicht auf das neue Abenteuer zu.<br /><br /> Wolf, Vlad und Faye sind auf dem Weg zur Eisdiele "Eiskaltes Händchen", um sich dort zu entspannen. Die Schweinebande hat zwar offiziell noch Hausarest, jedoch glaubt Vlad einen der drei gesehen zu haben. Kann das sein? Als Wolf die bezahlten Eisbecher abholt, sind seine Freunde wenig später plötzlich verschwunden...<br /><br /> Der Beginn hört sich nicht nur in der Inhaltszusammenfassung etwas merkwürdig, sondern ist es auch im Hörspiel. Man tut sich irgendwie schwer, die Geschehnisse richtig einzuordnen, verliert teils sogar etwas den Überblick, da es recht schwer ist das Eiscafé und dessen Drumherum im Geist zu visualisieren. So verfolgt man die Abläufe anfangs eher mit einem Stirnrunzeln, bevor dann in der zweiten Hälfte endlich klarer wird, worauf alles hinsteuert. Eigenwillig erscheinen einem die vorherigen Ereignisse aber weiterhin.<br /> Das Hörspiel ernährt sich gewissermaßen von seiner Skurilität. Eine Stadt voll von seltsamen Wesen unterliegt selbstverständlich ihren eigenen Gesetzen. Dass man sich daran erst etwas gewöhnen muss, ist nur natürlich.<br /> Inhaltlich keineswegs uninteressant und doch bleibt ein etwas eigenwilliger Geschmack zurück. Im Vergleich zum Erstling konnte mich diese Geschichte (mag es an den Schwierigkeiten der Vorstellbarkeit mancher Räumlichkeiten liegen oder am Drehbuch selbst) jedenfalls nicht ganz so überzeugen.<br /><br /> Die Musik von Eisblume ist schon eine tolle Sache, hat allerdings das Problem, das sie sich nur schwer zum Rest fügt. Es entsteht also nur sehr bedingt ein rundes Bild. Da aber auch die während der Handlung eingesetzte Musik mit dem geisterhaften Touch über einen hohen Wiedererkennungswert verfügt, setzt sich das Gesamtbild trotzdem recht schnell und nachhaltig im Kopf der Hörer fest.<br /><br /> Diesmal steht Wolf etwas mehr im Mittelpunkt. Konstantin Seidenstücker vermag hier noch nicht so ganz an Maximilian Artajo heranzureichen, welcher die Hauptrolle im ersten Hörspiel eingenommen hatte und der diesmal erst in der zweiten Hälfte zum Sprechen längerer Passagen kommt. Die dritte im Bunde der Wolf-Gäng ist Faye, die eine ziemlich einprägsame Stimme hat und sich gut in das Trio einfügt.<br /> Einen überraschend starken Auftritt bekommt man hier von Oliver Rohrbeck geboten. Dieser schlüpft in eine schräger angelegte Rolle und darf entsprechend auch mal etwas aus sich herausgehen und sein schauspielerisches Talent völlig unter Beweis stellen. Mit der Folge, dass man ihn bisweilen fast gar nicht mehr wiederkennt. Großartig. Davon würde ich auf alle Fälle gerne noch mehr hören.<br /><br /> Fazit: eine vor allem in der ersten Hälfte etwas merkwürdig verlaufende Episode. Der Unterhaltungswert ist aber insgesamt gegeben, so dass es mit Unterstützung der passend auf die Reihe zugeschnittenen Musikuntermalung und der überzeugenden Sprecherleistungen für ein knappes gut reicht.<br /><br /> <center>Note 2-</center>

3


0 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Helmut Krauss Erzähler
Maximilian Artajo Vlad
David Nathan Herr Tepesh
Vera Teltz Frau Tepesh
Jodie Blank Faye
Constantin Seidenstücker Wolf
Gerald Schaale Wachtmeister Schnappauf
Nico Sablick Oliver Schweinebacke
Christian Rode Direktor Penner
Sebastian Fitzner Jürgen Hackfresse
Yannick Beeck Michael (Pickelgesicht)
Asad Schwarz Msesilamba MacGregor
Oliver Rohrbeck Meister Urasawa
Rainer Fritzsche Fränkilein
Sabine Winterfeld Schwester Petra


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (1)
Daniel Klages (www.hoerspiel-freunde.de) schrieb am 15.03.2010 16:48:43 Uhr
Bewertung: 9 / 15

Inhaltlich leider sher d&uuml;nn geraten. Ein deutlicher Abfall nach der l&uuml;ckenlosen Einstiegsfolge. Dazu werden fragmentarisch Storyteile eingeworfen die nur hinterher ausreichend erkl&auml;rt werden und man sich w&auml;hrend des H&ouml;rens die meiste Zeit fragen muss, was das alles jetzt soll.
Durchschnittliche Userwertung: 9 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse
(wird nicht veröffentlicht, bitte beachte unsere Datenschutzerklärung)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Drizzt - Der Wächter im Dunkel | Kommentar von

Drizzt - Der Wächter im Dunkel | Kommentar von

Pater Brown - Die Henkersmahlzeit | Kommentar von Tester

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

14.02.2019 - 20:16: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Knickerbockerbande - Der Schrei der goldenen Schlange

13.02.2019 - 15:23: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Drizzt - Der Wächter im Dunkel

09.02.2019 - 15:15: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselserie (H.G. Francis) - Die Nacht der Todesratte

06.02.2019 - 19:52: hoerspiel3.de hat folgende Produktion bearbeitet: Mitschnitt - Haus am See

06.02.2019 - 00:48: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: The SATCHMO Trilogy - Part 3 - Auf dem Planeten Tourette

05.02.2019 - 22:17: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Point Whitmark - Hauptrolle: tot

27.01.2019 - 17:51: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe

23.01.2019 - 01:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Sacred - Der Schattenkrieger

16.01.2019 - 18:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mitschnitt - Haus am See

16.01.2019 - 18:27: Ein Besucher hat einen neuen Rezensionslink zu folgender Produktion hinzugefügt: Pater Brown - Die Henkersmahlzeit