Titel-Details

» Einzelhörspiel » 000) Der Zementgarten
Cover - Der Zementgarten

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Ein heißer Sommer, der zum Nichtstun einlädt und zum Alptraum für die Geschwister Jack, Julie, Sue und Tim wird. Ihr Vater erliegt einem Herzanfall bei seinem Vorhaben, den blühenden Garten in eine Zementwüste zu verwandeln. Als kurz darauf auch die Mutter stirbt, begraben die vier Waisen sie in einer Zementkiste im Keller. Paul Herwig lässt als Jack in die beklemmenden geschwisterlichen Beziehungen blicken. Gemeinsam mit den Stimmen von Laura Maire, Safia Monney, Sissy Höfferer und Christian Baumann schaffen sie eine Atmosphäre, der der Hörer fasziniert ausgeliefert ist.
» Produktion: HoorSpelFabriek, Der Hörverlag
» Regie: Vibeke von Saher
» Musik: Jeroen Kuitenbrouwer
» Buch/Script: Ian McEwan

» VÖ: 2008-05-23
» eine Produktion von HörverlagWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Einzelhörspiel (000) Der ZementgartenDie Trost- und Tristlosigkeit von Zement in akkurate Hörspielform zu transponieren ist eine Herausforderung. Zumindest dann, wenn es sich trotz dieser Attribute um ein fesselndes Hörspiel handeln soll. Die packenden Momente können dabei verständlicherweise nicht durch Actionsequenzen oder ähnliches erreicht werden. In "Der Zementgarten" aus der Feder von Ian McEwan gelingt das ganze vor allem durch die eigenwillige Atmosphäre, den Ich-Erzähler und das inhaltlich Grotske.

Der Reihe nach. Beginnen wir mit der Atmosphäre, zu der Musikeinsätze ihren Hauptteil beitragen. Schwer, drückend, fast schon errdrückend prasseln die Geschehnisse auf den Hörer ein. So trist und doch so detailvoll plaziert. Die Klänge begleiten nahezu vollständig die Handlung auf beiden CDs - hält sich eher unauffällig im Hintergrund und drückt dem Hörspiel dennoch extrem seinen Stempel auf, was sich in der Atmosphäre in aller Deutlichkeit widerspiegelt.


Was bei vielen anderen Hörspielen zum Todesstoß wird, passt hier perfekt. Ein Ich-Erzähler mit äußerst umfangreichen Textpassagen. Jack schildert die privatesten Gedanken und Geschehnisse aus seiner Perspektive. Genau jene interessante Innensicht macht den Unterschied. Man bekommt aufgrund der Erzähler-Dominanz bisweilen zwar sogar fast ein wenig das Gefühl einer Lesung zu lauschen, die dann allerdings so fesselnd daherkommt, dass man einfach nicht weghören kann und dies demzufolge kein Manko darstellt.

Es ist eine grob umrissene Handlung vorhanden, doch letztlich macht dieses Hörspiel das aus, was drumherum passiert. Denn der im Klappentext beschriebene Versuch ein Leben ohne Eltern zu führen nimmt nicht einen aber nicht den Kern der Geschichte ein, so dass sich vieles anders anhören wird, als man es angesichts der Beschreibung vielleicht erwarten mag. Und mich hat das Ergebnis sehr fasziniert, hebt es sich doch deutlich von vielem Einheitsbrei ab, der inzwischen den Markt regiert.

Ein feiner Cast, bei dem aber vor allem nur Paul Herwig als Jack und Safia Monney als Julie herausstechen. Denn die Rollen der anderen sind im Vergleich dazu sehr knapp gehalten.
Eine Sprecherin für die Rolle von Tom einzusetzen, erscheint auf den ersten Blick als gewagte Entscheidung, die aber andererseits dann wieder schlüssig erscheint, wenn sich Tom Mädchenkleider anzieht und sich als ein solches ausgibt.

Erwähnenswert auf alle Fälle das Booklet, das wieder mit reichhaltigen Informationen zu den agierenden Sprechern bestückt ist. Vorbildlich!

Fazit: Wer auf der Suche nach dem besonderen Hörspiel ist, der wird hier fündig. Völlig abseits des Mainstreams bekommt man es mit einem faszinierendem Werk zu tun, das in vielen Punkten anders gestrickt, deswegen aber nicht weniger interessant ist. Wenn man dem Hörspiel etwas vorwerfen kann, so allenfalls eine gewisse Monotonie, doch im Gesamtzusammenhang fügt sich das alles wunderbar ineinander. Eine eindrückliche Studie in Zement.

Note 2+


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher



Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.

Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse
(wird nicht veröffentlicht, bitte beachte unsere Datenschutzerklärung)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:



... und bei audible.de

Hörer-Meinungen

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von ronja111

Grusel-Serie - Schrecken ohne Gesicht | Kommentar von Marian Döinghaus

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Jose F.

Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt | Kommentar von Peter

Die Originale - In 80 Tagen um die Welt | Kommentar von Hendrik W

Point Whitmark - Rückkehr aus dem Totenland | Kommentar von hoerspiel3


Neueste Aktivität

13.12.2019 - 09:24: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: Einzelhörspiel - Die Kinder der Toten Stadt

09.12.2019 - 22:31: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Dr3i - Die Pforte zum Jenseits

09.12.2019 - 00:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Das foucaultsche Pendel

07.12.2019 - 11:42: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:38: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:29: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

07.12.2019 - 11:23: Ein Besucher hat einen neuen Kommentar zu folgender Produktion verfasst: -

04.12.2019 - 18:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Mitschnitt - Haus am See

02.12.2019 - 11:36: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: John Sinclair - Der Sensenmann als Hochzeitsgast

29.11.2019 - 17:29: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Gruselkabinett - Die Herrenlose