Titel-Details

» Hörbuch » 001) Sherlock Holmes - Der verräterische Brief
Cover - Sherlock Holmes - Der verräterische Brief
Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Dem Legationsrat Sir William Edwin Shalton wird in anonymer Brief zugestellt, in dem man ihm den genauen Zeitpunkt und Ort für einen Mord ankündigt. Was hat es mit dem Brief auf sich? Wer könnte der Absender sein? Warum die genaue Orts- und Zeitangabe? Auf Empfehlung des Lords Backwater beauftragt Sir William den Meisterdetektiv Sherlock Holmes mit der Klärung des Falles ...
» eine Produktion von AudiriWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Hörbuch (001) Sherlock Holmes - Der verräterische BriefAudiri Hörbuchproduktionen präsentiert...
Ein weiteres neues Label am ohnehin schon kaum mehr zu überschauenden Hörspiel-/Hörbuchmarkt. Gründer ist niemand geringerer als Oliver Schulte. Oliver wer? Nun, wenn ich die Webseite www.hoerspiel-rezensionen.de bzw. den Nickname ollihimself ins Spiel bringen, werden einige sicherlich eher wissen, von wem ich spreche. Wäre nicht das erste Mal, dass ein Kritiker nicht nur Hörspiele und Hörbücher bewertet, sondern sich selbst daran macht eigene Werke zu produzieren und damit auch erstmals in das Kreuzfeuer anderer zu geraten und sich nun mit dem Messen muss, was er über viele Jahre lang bewertet hat. Ich möchte aber versuchen letzteren Aspekt möglichst außen vor zu lassen, da eine derartige Betrachtungsweise wohl nicht als wirklich objektiv zu bezeichnen wäre. Von daher nun also direkt zum Inhalt.

Sherlock Holmes und Dr. Watson erhalten Besuch vom Legionsrat Sir William Edwin Shalton, der ihnen den rätselhaften Brief eines Unbekannten vorlegt, in dem jener ankündigt ihn zu töten. Seltsam ist dabei jedoch, dass der Briefeschreiber den genauen Tag und Zeitpunkt für seine geplante Tat angibt. Was bezweckt er damit ein solches Vorhaben in derartiger Präzision darzulegen? Psychiologische Kriegsführung? Will er also sein Opfer lediglich mürbe machen? Die Gefahr ist jedoch eindeutig nicht von der Hand zu weisen und so sichert Holmes dem Mann zu, an jenem Abend bei ihm zu verweilen. In der Zeit bis zu besagtem Termin beginnt das Duo Holmes/Watson damit alle möglichen Spuren zusammenzutragen und so die Existenz des unbekannten Briefeschreibers zu ermitteln.

Was einem da zu Ohren dringt klingt zu Anfang zur Gänze nach einem typischen Holmes-Abenteuer. Unterschiede zu den Originalen von Sir Arthur Conan Doyle sind kaum festzumachen und allein das beweist schon, dass hier jemand am Werk war, der sich nicht nur oberflächlich mit der Materie beschäftigt hat, sondern durchaus tiefer in die Thematik eingetaucht ist. Der Fall ist mit einer Laufzeit von etwa 60 Minuten vom Umfang her vergleichbar mit anderen Kurzgeschichte aus der Feder von Conan Doyle. Es geht durchgehend interessant und spannend zur Sache, langweilig wird es nie. Als Hörer rätselt man ständg selbst mit und wird von der Handlung sehr schnell in ihren Bann gezogen. Insoweit zeigt sich die Geschichte als wirklich sehr stark und wusste mich sehr zu begeistern. Jedoch offenbart sich dann doch ein kleines Manko, was aber nicht unbedingt Allgemeingültigkeit besitzen muss. Gerade am Ende waren die Geschehnisse meiner Ansicht nach dann doch recht vorhersehbar und der Überraschungsfaktor blieb so etwas aus. Ist aber nicht wirklich schlimm, denn die Geschichte an sich macht auf alle Fälle sehr viel Spaß. Fans der Abenteuer rund um den britischen Privatdetektiv sollten sich diesen neuen Fall nicht entgehen lassen.

Als Sprecher für das Hörbuch konnte man Manfred Liptow gewinnen, der hier wirklich wie die sprichwörtliche Faust aufs Auge passt. Seine Stimme allein passt schon sehr gut zum Stil solcher Geschichten, aber auch die Art und Weise zu sprechen und den verschiedenen Personen Leben einzuhauchen beherrscht er absolut perfekt ohne zu irgendeinem Zeitpunkt in Overacting und übertriebene Sprechweisen zu verfallen. So erweist es sich dann in jedem Fall als dickes Plus, dass man hier nicht auf irgendeinen Amateur-Sprecher zurückgegriffen hat, sondern direkt einen bekannten Namen mit an Bord hat.

Ein Aspekt, der sich ziemlich rasch abhacken lässt ist die Musik. Denn da gibt es leider gar nichts zu hören. Gerade zu Beginn und am Ende wäre es doch schön gewesen zumindest ein paar passende Klänge einzuspielen. Besonders der Schluss ist leider extrem abrupt, was ich schon etwas schade finde. Dass es zwischen den einzelnen Kapiteln keine Musiken zu hören gibt, ist im Hinblick auf die Laufzeit von etwas über 60 Minuten allerdings durchaus in Ordnung.

Fazit: Direkt mit der ersten Produktion zeigt das neue Label Audiri, wie man einen gelungenen Start hinzulegen hat. Die Geschichte ist zu jedem Zeitpunkt spannend und fesselnd. Lediglich das Ende war zumindest für mich doch etwas vorhersehbar. Zusammen mit der überzeugenden Präsentation der Story durch Manfred Liptow ergibt sich aber imo ein knappes sehr gut. Jedoch darf man vor allem beim Punkt Musik aber gerne noch nacharbeiten.

Note 1-


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Manfred Liptow Sprecher
Horst Kurth Intro


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle