Titel-Details

» Hörbuch » 000) City of Light - Die letzten Tage von Jim Morrison
Cover - City of Light - Die letzten Tage von Jim Morrison

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Sein Leben als großer Rockpoet und charismatischer Sänger der Doors ist unvergessen, doch nur wenig ist bekannt über Jim Morrisons letzte Tage in Paris im Jahre 1971. Philip Steele, selbst erfolgreicher Musiker und Komponist, lernte Jim Morrison kurz vor dessen Tod in Paris kennen. In seinem bewegenden Roman schildert er den tragischen Niedergang des einst so gefeierten Helden bis zu dessen mythenumwobenem Tod. Eine auf dem Roman basierende Hollywood-Verfilmung ist in Planung.
» Buch/Script: Philip Steele
» Umfang (CDs): 3

» VÖ: 2008-10-03
» eine Produktion von UniversalWebseite des Labels
Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Hörbuch (000) City of Light - Die letzten Tage von Jim Morrison
"A MAN SEARCHING FOR LOST PARADISE CAN SEEM A FOOL TO THOSE
WHO NEVER SOUGHT THE OTHER WORLD."
James Douglas Morrison


Philip Steele gehört zu den letzten, die James Douglas Morrison - besser bekannt als Jim Morrison, der Frontmann der Band "The Doors" - in Paris vor dessen Tod getroffen haben. Philip Steele ist selbst Musiker, der unter anderem den Soundtrack zu Quentin Tarantinos "Kill Bill Vol. 2" beigesteuert hat. In City of Light schildert er - wie Untertitel schon sagt - die letzten Tage der Rock-Ikone.

Zusammen mit seiner Freundin Pamela wechselt Jim Morrison von L.A. nach Paris und lässt damit alles das zurück, was für ihn über Jahre hinweg so bedeutsam war. Doch bringt die veränderte Umgebung für ihn nicht ganz das Erhoffte. Dass seine Freundin Pamela immer mehr den Drogen und auch einem fremden Mann verfällt, macht ihm zu schaffen. Ihren Vorschlag in Nordafrika eine weitere Form der Zerstreuung zu suchen, nimmt er zunächst noch skeptisch an, um vor Ort sogar sehr dankbar für diese Idee zu sein. Hier scheint er erstmals wieder richtig zu sich zu kommen. Die Rückkehr nach Paris bringt für ihn schließlich noch zwei Erlebnisse besonderer Art...

Da man es hier nicht mit einer staubtrockenen Biografie zu tun hat, darf man auch nicht die gleichen Ansprüche an die Objektivität der Schilderungen stellen. Ich war zu Anfang doch etwas überrascht über den Stil, den Philip Steele hier anschlägt. Es ist eine sehr ausgeschmückte Erzählung, die nicht das geringste mit einer trockenen Aneinanderreihung von Fakten zu tun hat. Natürlich begibt er sich mit sehr persönlichen Einblicken unter Verwendung von zahlreichen Gedanken, inneren Gefühlen und ähnlichem mehr auf dünnes Eis, wenn es um die Belegbarkeit und Stichhaltigkeit geht. Nichtsdestotrotz stellt aber gerade das eine interessante, vor allem fesselnde neue Sichtweise auf den Rock-Künstler dar.
Eine unterhaltsame Lesung, die sich inhaltlich allerdings in immer wieder sehr ähnlichen Themenkreisen bewegt, wobei Alkohol, Drogen und Dreiecksbeziehungen eine besonders bedeutsame Rolle einnehmen. Die Zeit verfliegt aber trotzdem oder vielleicht gerade deswegen geradezu rasant. Ein gewisses Grundinteresse für die Thematik gilt es dafür natürlich mitzubringen.

Sehr lebendig vorgetragen wird diese Erzählung vom bekannten Schauspieler Ben Becker. Die eingestreuten Songzitate hebt er dabei in besonderer Weise hervor, was faszinierend und befremdlich (da in dieser Form ungewohnt) zugleich ist.

Erwähnen möchte ich an dieser Stelle ausnahmsweise die Trackeinteilung. Diese hätte reichhaltiger und homogener ausfallen können, ja müssen. Tracks mit fast 30 Minuten Laufzeit sind viel zu lang und machen einen späteren Wiedereinstieg zur Qual. So schwer ist es ja nun wirklich nicht das alles vernünftig aufzuteilen.

Musik gibt es ebenfalls. Zwar nicht zu den Songzitaten, aber als Auflockerung zwischen einzelnen Szenen. Vornehmlich ist es allerdings nur ein Stück, das man sich, wie sich am Ende herausstellt aus einem kompletten Song entliehen hat. Passt prinzipiell sehr gut, wird allerdings zum Ende hin etwas eintönig, wenn man immer nur das gleiche zu Ohren bekommt.

Fazit: Für alle, die sich für das Sexsymbol des Rock'n'Roll interessieren, bietet diese Lesung in Form einer sehr lebendig dargestellten Geschichte interessante, wenngleich wohl doch sehr subjektiv geprägte Eindrücke. Wer in erster Linie auf der Suche nach belastbaren Fakten ist, sollte allerdings besser zu anderer Literatur greifen.

Note 2-


3


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Ben Becker Erzähler


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

17.11.2018 - 11:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-treme - Die Bestie aus der Tiefe

14.11.2018 - 02:14: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Das Wirtshaus im Spessart