Titel-Details

» Hörbuch » 000) Der steinerne Kreis
Cover - Der steinerne Kreis

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:

Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Ein Kind, das vom Ende der Welt kommt und ein geheimes Wissen in sich trägt.
Gnadenlose Mörder, die seinen Tod wollen.
Eine Frau, die alles tun wird, um es zu retten.
Eine Reise, die die Gesetze des wissenschaftlich Erklärbaren außer Kraft setzt und bis in die Tiefen der mongolischen Taiga führt …

Dort, wo der steinerne Kreis über Leben und Sterben bestimmt.
Dort, wo der letzte Kampf ausgetragen wird.
Dort, wo Mensch, Tier und Geist eins werden.
Die Apokalypse kann kommen.
» Buch/Script: Jean Christophe Grangé
» Umfang (CDs): 6
» ISBN: 9783404773213

» VÖ: 2009-03-17
» eine Produktion von Lübbe AudioWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Hörbuch (000) Der steinerne KreisLucien - als Diane den kleinen Jungen aus einem asiatischen Weisenhaus adoptiert, ahnt sie noch nicht, was ihr in der nächsten Zeit bevorsteht. Dank der Hilfe ihres Schwiegervaters ist es ihr gelungen, die Adoption trotz eines fehlenden Partners reibungslos abzuwickeln.
Bald eine CD widmet man den Schilderungen rund um diese massive Veränderung in Dianes Leben. Es dauert ein wenig, bis man die Hauptcharaktere näher kennengelernt hat. Erst danach gewinnt die Geschichte zunehmend an Schwung.
Der Autounfall ist es, der alles verändern soll. Zwar kommt Diane mit dem Leben davon, jedoch ist ihr Sohn derart schwer verletzt, dass die Chancen auf sein Überleben nicht groß sind. Bis eines Tages ein anerkannter deutscher Arzt in der Klinik auftaucht und eine alternative Behandlungsmethode vorschlägt, die tatsächlich anzuschlagen scheint. Jedoch bezahlt der Arzt mit seinem Leben...
Je intensiver Diane an den Unfall zurückdenkt, umso sicherer ist sie sich, dass dies mehr als ein normaler Unfall war. Doch, wer sollte ein Interesse daran haben sie oder ihren Sohn umzubringen?

Je mehr man sich genau dieser Frage widmet, desto mehr verdient das ganze auch die Bezeichnung Thriller. Es häufen sich Vorgänge, die nur schwer in Einklang zu bringen sind und mit jedem neuen Ereignis eher verwirren, als ein rundes Bild ergeben. Die Neugier steigt stetig an und mit einigen härten Actionmomenten bleibt die Spannung auch in dieser Richtung keineswegs auf der Strecke. Dieses Spiel mit der Hörer-/Leserschaft ist ohne Frage eines der großen Talente des Autors, der auf diese Weise schon "Der Flug der Störche" oder "Das Herz der Hölle" so faszinierend hat werden lassen.

Leider, leider erfährt die Geschichte aber einen massiven Bruch, als es im letzten Teil nach Russland geht. Sowohl in Bezug auf die Stimmungen - was nicht wirklich schlimm ist - aber vor allem auch in Bezug auf die Glaubwürdigkeit und den Realitätsgehalt.
Ein stillgelegtes Atomkraftwerk, das problemlos mal eben so wieder gestartet wird, eine übernatürliche Heilung von radioaktiver Strahlung und einer gefährlichen Brandwunde, so dass man am nächsten Tag überhaupt nichts mehr davon sieht, die Verwandlung von Menschen in Tiere - und damit ist nicht nur eine rein methaporische Verwandlung gemeint, sind hierbei die haarsträubensten Punkte.
Nein, beim besten Willen: ein gewisser Grad an übernatürlichen Elementen wäre noch okay gewesen und hätte der Geschichte nicht zwangsläufig die Glaubwürdigkeit genommen, aber das geht dann doch zu weit.

Zwar gelingt es abseits davon, viele der bis dato immer noch reichlich unvereinbar erscheinenden Vorgänge einigermaßen sinnvoll zusammenzufügen, jedoch ordnen sich leider auch einige Erklärungen in oben beschriebene Kategorie ein. Und das ist, nachdem man eigentlich die ganze Zeit erwartet hatte, eine halbwegs realistische Lösung serviert zu bekommen, schon eine ordentliche Enttäuschung. Zumal manches zusätzlich eher konstruiert und nicht in vollem Maße schlüssig erscheint.

Während bislang stets Joachim Kerzel die Bücher von Jean Christophe Grange gelesen hatte, übernimmt diese Aufgabe hier nun Tanja Geke. Das wirkt anfangs etwas ungewohnt, da man Kerzel inzwischen doch mit dem Schreibstil Granges assoziiert. Da es sich aber bei der Hauptfigur um eine Frau handelt, ist diese Umbesetzung durchaus schlüssig. Und Tanja Geke macht ihre Sache wahrhaftig alles andere als schlecht.

Etwas vermisst habe ich hier Untermalung in Form von Musik, mit der man in der Vergangenheit die Lesungen der Grangé-Thriller stets um ein ordentliches Maß aufpeppen konnte. Am Anfang und Ende jeder CD für wenige Sekunden ist die Musik hier keine wirkliche Unterstützung.

Fazit: Auch wenn es anfangs noch etwas dauert, bis die Geschichte ins Rollen kommt, der Mittelteil macht der Bezeichnung "Thriller" alle Ehre. Umso enttäuschender die Wendung gegen Ende, die den Gesamteindruck leider massiv trübt. Da kann man nur hoffen, dass der nächste Grangé inhaltlich wieder besser wird.

Note 4+


2


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Tanja Geke Erzählerin


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle