Titel-Details

» Hörbuch » 000) Vorsicht vor Leuten
Cover - Vorsicht vor Leuten

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Nett war gestern. Das Leben behandelt Lorenz Brahmkamp nicht gut – vielleicht als Quittung dafür, dass er es häufig mit der Wahrheit nicht so genau nimmt: Aber Lorenz ist nicht der Typ Sachbearbeiter, der sich das vom Leben gefallen lässt. Seine Frau hat ihn verlassen, also schreibt er ihr Drohgedichte, bei seinen Kollegen ist er unbeliebt und tut alles dafür, dass das so bleibt, sein Körper lässt ihn vermehrt im Stich, aber er wird keinesfalls mit Sport oder gesunder Ernährung gegensteuern. Ausgerechnet jetzt trifft er auf den Selfmade-Millionär Alexander Schönleben. Der Mann ist das genaue Gegenteil von Lorenz: erfolgreich, fit, beliebt und sexuell voll ausgelastet. Weil Glück verdächtig ist, vermutet Lorenz automatisch, dass irgendwas mit diesem Schönleben nicht stimmt, und plötzlich steht der renitente Sachbearbeiter aus Osthofen vor einer Entscheidung, die sein Leben völlig auf den Kopf stellen kann ...
» Buch/Script: Ralf Husmann
» Umfang (CDs): 4
» ISBN: 9783839810347

» VÖ: 2010-09-28
» eine Produktion von Argon VerlagWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Hörbuch (000) Vorsicht vor LeutenGolf ist das neue Tennis.

Schönleben will einen neuen Golfplatz in der Stadt bauen. Und weil bei der Stadt alle anderen Kollegen krank sind, die normalerweise solche Gespräche führen, muss nun Lorenz Brahmkamp diese Aufgabe übernehmen. Darauf hat er aber eigentlich überhaupt gar keine Lust und weil er ohnehin schon viel zu spät dran ist, denkt er sich für seinen Chef schon vorab eine hübsche Ausrede aus. Das ist ohnehin Lorenz Lieblingsbeschäftigung. Damit aber steht er nicht ganz allein da, wie er später feststellen soll. Und genau das soll sein Leben richtig auf den Kopf stellen...

Lorenz ist nicht nur ein Freund hübsch erdachter Geschichten und schräg erlogener Krankheiten, sondern auch ein Mann, der gerne reimt. Was ihm ursprünglich bei seiner Frau Katrin so richtig Pluspunkte gebracht hat, sorgt inzwischen aufgrund der oftmals ziemlich entgleisten Wortwahl dafür, dass sich beide vor kurzem erstmal getrennt haben und nun nicht mehr so richtig zusammenfinden.

Lorenz ist ein wahrer (Über)lebenskünstler, der jedoch höllisch aufpassen muss, sich nicht immer mehr in seinem selbst erbauten Ausredekonstrukten zu verstricken. Und so schlittert er von einer krotesken Situation in die nächste - wobei die Situationen oft dadurch erst richtig krotesk werden, dass man einen direkten Einblick in die Gedankenwelt des Protagonisten erhält.

Dies alles schildert Christoph Maria Herbst in einem herrlichen amüsanten Ton - stilistisch eine Mischung aus lockerer Alltagsschreibe angereichert mit selten schrägen Vergleichen, blumigen Umschreibungen, wo sie eigentlich gar nicht hingehören, der Vermenschlichung von Gegenständen und im Gegenzug der Vergegenständlichung von Menschen. Man merkt, dass hier jemand schreibt, dem das Spiel mit der deutschen Sprache unglaublich viel Spaß macht. Und dieser Spaß überträgt sich so ganz automatisch auf den Hörer. Nur mit diesem Stil gelingt es, die oftmals per se schon amüsant-schrägen Situationen optimal auszukosten.

Den Spaß merkt man auch Christoph Maria Herbst an, der als begnadeter Schauspieler ebenfalls das Optimum aus der Vorlage herausholt. Nicht alle Hörbuchsprecher bewegen sich dermaßen sicher auch über vermeintlich holpriges Terrain hinweg. Der Anspruch an den Leser ist hier nicht gerade gering, doch diese Hürde nimmt Herbst mit fast schon spielerischer Leichtigkeit. Ihm hier zu lauschen ist schlicht ein akkustischer Hochgenuss.

Fazit: Wenn ich der Erzählung einen Vorwurf machen kann, dann dass man sich bisweilen etwas zu sehr der Beziehungskiste rund um Katrin widmet, die sich für mich als nicht ganz so interessant darstellt wie der Handlungsfaden rund um Schönleben. Aber selbst in diesem Momenten kommen die amüsanten Szenen nicht zu kurz und so kann man insgesamt nur von hervorragender Unterhaltung sprechen.

Note 1-


4


Fandest du diese Rezension hilfreich?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Christoph Maria Herbst Erzähler


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle