Titel-Details

» Hörbuch » 000) Eisfieber
Cover - Eisfieber

Wenn du uns unterstützen möchtest, bestelle bequem online über folgende Partnerlinks:


Durchschnitts-Kurzwertung:

- / 15

» Ein tödliches Virus verschwindet aus einem privaten Forschungslabor. Für die junge Sicherheitschefin Toni Gallo ist dies eine Katastrophe. Sie ahnt nicht, dass der Dieb aus dem engsten Kreis um den Firmengründer Stanley Oxenford kommt. In dessen verschneitem Landhaus im schottischen Hochland entbrennt ein dramatischer Kampf, bei dem mehr auf dem Spiel steht als ein einzelnes Leben...
» Buch/Script: Ken Follett
» Umfang (CDs): 6
» eine Produktion von Lübbe AudioWebseite des Labels

Jetzt hören auf Spotify (Web-Player).

Dir fehlen zu dieser Produktion wichtige Daten oder dir ist ein Fehler aufgefallen? Dann schreibe uns eine kurze Mail an: content[at]hoerspieleportal[.]de

Kritik / Höreindruck von Daniel M.

Hörbuch (000) EisfieberToni ist Sicherheitsbeauftragte im Kreml, einem Unternehmen, das an hochgefährlichen Viren forscht für die es noch kein Gegenmittel gibt. Eines Tages passiert der ultimative GAU, als ein Mitarbeiter zunächst völlig unbemerkt ein Versuchstier nach Hause schmuggeln kann und sich so mit dem tödlichem Virus Madoba Zwei ansteckt. Als Toni diese Sicherheitspanne entdeckt setzt sie alles daran den Schaden so gering wie möglich zu halten. Doch der Labormitarbeiter ist bereits tot und die Gefahr, dass er andere Menschen angesteckt haben könnte, ruft sofort die Medien auf den Plan. Das Haus ist sofort unter Quarantäne gestellt worden und Toni hat berechtigte Hoffnung, dass sich eine Verbreitung des Virus dadurch stoppen lässt. Sofort verschärft sie außerdem die Sicherheitsvorkehrungen im Kreml, was aber dennoch nichts nützt, wie sich nur wenige Stunden später zeigen soll. Einbrecher dringen in das scheinbar sichere Gebäude ein und stehlen die gefährlichen Viren, um sie anschließend Terroristen zu übergeben. Eine ungeheure Gefahr. Doch aufgrund eines über das schottische Hochland ziehenden Schneesturms verlaufen die Pläne der Gangster anders als angenommen. Eine nervenaufreibende Jagd beginnt bei der es um jede Minute geht.

Die Thematik der Geschichte erscheint sehr vielversprechend und Aufmachung sowie Klappentext haben mich sofort angesprochen. Die Handlung erstreckt sich in der hier vorliegenden Fassung über 6 CDs bzw. knapp 471 Minuten. Ohne allzulanges Vorgeplänkel befindet man sich recht schnell in der Story wieder und zusammen mit Toni Galo versucht man der Gefahr einer Virusausbreitung zu begegnen. Doch allzulange dauert es nicht bis die Gefahr gebannt ist und als Hörer wird man dann recht lange und ausführlich mit dem Privatleben der Sicherheitschefin konfrontiert, was sicherlich nicht unbedingt todlangweilig ist, aber eben auch nicht gerade superspannend. Als Hörer ist man der Hauptperson immer ein Stück vorraus, da ein weiterer Fokus auf den Gangstern liegt, welche den Einbruch in dem Hochsicherheitslabor vorbereiten. Hier kommt ebenso nur zögernd Spannung auf, da einfach der Moment des Unerwarteten ein wenig fehlt und die Handlung doch sehr berechenbar und linear verläuft. Es dauert also bis zu CD vier bevor man sich endlich in der Haupthandlung dieses Thrillers wiederfindet und das ist doch schon recht lang. Dann allerdings spitzt sich die Geschichte immer mehr zu und spätestens ab der der Mitte von CD 5 kann man durchaus von einer rasanten und spannenden Handlung sprechen. Die Atmosphäre im schottischen Hochland, das einsam gelegene Haus der Oxenfords, die tiefverschneite Landschaft und die Sprünge von den Jägern zu den Gejagten, die nicht immer diesselben bleiben sind alles Elemente, welche die Dramatik zu fördern wissen. So stört auch der doch recht ruhige und harmonische Ausklang am Ende nicht weiter, der zeitlich genau ein Jahr später veranschlagt ist. Wer hier also einen von Beginn an nervenaufreibenden Thriller mit tiefschichtigen Charakteren erwartet, der dürfte eher enttäuscht sein, dafür nehmen dann doch belanglose Privatgeschichten und Liebeleien zu viel Platz ein. Einige Charaktere wirken sicherlich interessant, allerdings gilt das gerade am wenigsten für die Hauptfigur, die hier fast zu wenig Ecken und Kanten besitzt und mehr dem Klischee einer erfolgreichen Karrierefrau entspricht, die sich in ihren Chef verliebt. Letztendlich wird man zwar von dem Hörbuch recht gut unterhalten, aber rein die Handlung betrachtet gibt es sicherlich stärkere Vorlagen.

Den entscheidenden Faktor für den doch immer noch vorhandenen hohen Unterhaltungsfaktor stellt Franziska Pigulla da. Einigen ist der Name vielleicht als Synchronsprecherin von Dana Scully (Akte X) ein Begriff. Doch hier darf sie so einige weitere Facetten ihrer genialen Stimme zeigen. Insbesondere die Passagen, in denen Daisy zu Wort kommt sind einfach verdammt brilliant und böse gesprochen. Zu keinem Zeitpunkt hat man das Gefühl, dass einfach nur monoton runtergerasselt wird, sondern stets werden Akzente gesetzt, das Tempo verändert. Also genau so wie man es von einem erfahrenem Sprecher erwartet. Ohne Franziska Pigulla wäre dieses Hörspiel wohl nur halb so viel wert. Schade nur, dass die Geschichte nicht ganz _so_ überzeugend ist wie ihre Leistung in dieser Lesung.

Thema Musik. Das ist recht schnell abgehakt, denn bis auf das Intro- und Outro-Theme gibt es hier nichts und das ist verdammt schade. Mit der entsprechenden musikalischen Akzentuierung wäre es sicherlich möglich gewesen Pluspunkte zu sammeln. So gibts aber stattdessen Punktabzug.

Fazit: Summa summarum eine sehr gute Sprecherleistung, mangelhafte bzw. eigentlich nicht vorhandene Musikuntermalung und eine Story, die man als guter Durchschnitt bezeichnen darf. Heißt also, dass es für gut leider nicht ganz reicht. Schade, mit der entsprechenden atmosphärischen Musik wäre das wohl möglich gewesen, denn trotz einiger Schwächen in der Story ist der Unterhaltungsfaktor insgesamt betrachtet doch in Ordnung und wird gerade durch die tolle Sprecherleistung unterstützt.

Note 3+


3


1 von 1 Besuchern fanden diese Rezension hilfreich. Und du?

Ja Nein



Sprecher

SprecherRolle
Franziska Pigulla Erzählerin


Hörer-Meinungen zur Folge

Jetzt deine Meinung zu dieser Produktion schreiben (Keine Registrierung nötig)
Name:
E-Mail: (wird nicht veröffentlicht)
Website: http:// (optional)
Deine Wertung: (optional)
Dein Kommentar:
Spamfilter Ergebnis der folgenden Rechnung: 2 + 4 + 4 = ?



Hinweis: Datenschutzrichtlinien.

» Hörer-Meinungen (0)
Durchschnittliche Userwertung: 0 | User-Top-Liste

RSS-Kommentar-Feed für dieses Hörspiel
RSS-Kommentar-Feed für alle Hörspiele



Kritiker-Spiegel

Kritiker-Rezension hier verlinken
Du betreibst selbst eine Rezensionsseite? Oder du bist auf eine interessante Kritikermeinung gestoßen? An dieser Stelle kannst Direktlinks zu Rezensionen weiterer Kritikerseiten hinzufügen. Diese werden nach kurzer Überprüfung durch die Redaktion freigeschalten.
Du erhältst eine Mail, sobald dein Link freigeschaltet wurde.
Wir freuen uns natürlich auch, wenn du unsere Rezension auf deiner Seite verlinkst (was jedoch nicht Vorraussetzung für die Aufnahme eines Links ist).

Rezensionsseite/Rezensent
Direktlink zur Rezensionhttp://
Wertung z.B. 5
von maximal z.B. 15
Deine Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)
Spamfilter (Ergebnis der folgenden Rechnung: 2+2=?)


hoerspiel3 @ Twitter

Folge unseren Updates auf Twitter.

Gratis Hören!

Finde hier eine umfangreiche Liste von Hörspielen und Lesungen zum gratis hören auf Spotify!




Bei Amazon bestellen

Wenn du unsere Seite unterstützen möchtest, bestelle deine Hörspiele oder Hörbücher schnell und bequem bei Amazon:

Hörer-Meinungen

Mitschnitt - Haus am See | Kommentar von ascods9

Ordensschwester Amelie - Rachsucht | Kommentar von Frank

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Die Originale - Die Flusspiraten des Mississippi | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian

Einzelhörspiel - Der blaurote Methusalem | Kommentar von Marc Hairapetian


Neueste Aktivität

16.12.2018 - 01:22: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Schwarm

10.12.2018 - 20:12: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - In den Klauen des Tigers

06.12.2018 - 21:05: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Einzelhörspiel - Der Polarforscher

05.12.2018 - 09:33: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Die Teufelskicker - Spielerin im Abseits

03.12.2018 - 16:32: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Team X-Treme - Das Singapur-Komplott

01.12.2018 - 21:28: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Doktor Morbius - Mein dunkles Geheimnis

28.11.2018 - 00:37: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle

25.11.2018 - 05:00: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: Don Harris - Psycho Cop - Dämonicus

20.11.2018 - 01:45: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Kampf der Spione

19.11.2018 - 21:03: Ein Besucher hat eine Rezension bewertet: TKKG - Der Schatz in der Drachenhöhle